ROHSTOFF NEWS

15:37 | 04.05.2021
ICSG erwartet leichte Überversorgung des globalen Kupfermarktes

Gestern veröffentlichte die International Copper Study Group (ICSG) ihre neuesten Angebots- und Nachfrageschätzungen. Sie erwartet am globalen Kupfermarkt in diesem Jahr eine leichte Überversorgung von 79 Tsd. Tonnen (Vj. Angebotsdefizit 604 Tsd. Tonnen). Der voraussichtliche Angebotsüberschuss ist zum einen der verhaltenen Nachfrage geschuldet, die sich in diesem Jahr nur um 0,2% erhöhen soll. Als Grund nennt die ICSG eine um 4,5% rückläufige chinesische Nachfrage. Letztere war in 2020 zweistellig gewachsen. Dabei schaut die ICSG auf die augenscheinliche Nachfrage. Demnach hat China in 2020 also deutlich über Bedarf nachgefragt, das Material liegt dort teilweise noch auf Halde. Zum anderen soll eine merkliche Angebotsausweitung erfolgen, bei der Minenproduktion um 3,5% und bei der Raffinadeproduktion um 3,0%.
Dem Ausblick auf 2022 zufolge soll sich dann der Angebotsüberschuss etwas auf 109 Tsd. Tonnen erhöhen. Die Angebotsausweitung soll höher sein als der Nachfrageanstieg.
Viele andere Marktteilnehmer erwarten im Gegensatz zur ICSG in diesem Jahr wieder einen stark unterversorgten Kupfermarkt. Sollten sich die Annahmen der ICSG bestätigen, wäre das hohe Preisniveau aus fundamentaler Sicht nicht gerechtfertigt.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...