EXPERTEN

13:17 | 15.04.2021
Helaba – Tagesausblick Aktien: Preis- und Zeitzyklus endet

Das vom DAX zur Wochenmitte gezeichnete Bild unterschied sich kaum von dem der Vortage. Die von SAP vollzogene Gewinnsteigerung und die erhöhte Jahresprognose der Walldorfer sorgten nur bei der Aktie selbst aber nicht am Gesamtmarkt für Rückenwind. Auch Covestro erhöhte den Jahresblick, die Marktreaktionen fielen analog zu den von SAP aus. Darüber hinaus rückt die US-Berichtssaison in den Fokus. Gestern gaben beispielsweise Goldman Sachs, JP Morgan und Wells Fargo bekannt, dass die Ergebnisse in Q1 deutlich gesteigert werden konnten. Heute werden die Bücher, unter anderem von Alcoa, Bank of America, Blackrock, Citigroup, Delta Airlines, Pepsico, U.S. Bancorp und United Health Group geöffnet. Das vielbeachtete IPO von Coinbase verlief zunächst erfolgreich, letztlich sackte der Kurs im Verlauf aber deutlich ab. Auch die Entwicklung der Corona-Pandemie wird an den Märkten weiter eine Rolle spielen, wenngleich anzumerken ist, dass der Rückschlag beim Covid-19-Impfstoff von Johnson & Johnson kaum eine Rolle an den Märkten spielte.
UNSERE EINSCHÄTZUNG MIT MARKTTECHNIK: Aus charttechnischer Sicht steuert der DAX aktuell auf eine sehr markante Konstellation zu. In dieser Woche geht ein Zeitzyklus zu
Ende, welcher seinen Ursprung am 23. Februar 2020 hat. Auch damals endete ein vergleichbares Preis- und Zeitmuster. Anschließend ging es für den DAX von 14.000 auf
8.500 Punkte abwärts. An den Märkten wird oftmals unterstellt, dass sich Zeit- und Preisstrukturen wiederholen und dies im Rahmen harmonischer Bewegungen, in der
Regel mittels 50%- und/oder 100%-Ausdehnungsmustern, geschieht. Eine auf dieser Theorie basierende Struktur begann im Bereich von 13.751 Zählern. Davon ausgehend
errechnet sich die 50%-Marke bei 15.483 Zählern. Dieses Level wurde bisher nicht ganz aber doch nahezu erreicht. Insofern kann mit etwas künstlerischer Freiheit, immerhin umfasst die gesamte Ausdehnung 3.465 DAX-Punkte, von einem idealtypischen Zusammenfallen der preislichen und zeitlichen Komponenten ausgegangen werden. Genau deshalb könnten die Karten in nächster Zeit neu gemischt werden.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...