ROHSTOFF NEWS

14:51 | 10.09.2019
Hohe chinesische Eisenerz- und Kupferimporte im August

Im Gegensatz zu den chinesischen Exporten von Rohstoffen fielen die Importe im August weiterhin hoch aus. Die Daten der Zollbehörde belegen für August Eisenerzeinfuhren von fast 95 Mio. Tonnen (+ gut 6% ggü. Vj.), was der größten Menge seit Januar 2018 entspricht. In Brasilien und Australien wurde zuletzt wieder deutlich mehr Eisenerz produziert und ausgeführt. Australien hat der Hafenbehörde zufolge über den Hafen von Port Hedland mehr Eisenerz als je zuvor in einem August verschifft. Die bessere Verfügbarkeit zusammen mit dem wesentlich niedrigeren Preisniveau hat dazu geführt, dass die chinesischen Stahlproduzenten und Händler ihre Bestände aufgestockt haben. So lagen die Eisenerzvorräte in den chinesischen Häfen Ende August auf einem 3-Monatshoch. Die Kupferimporte beliefen sich auf 404 Tsd. Tonnen. Damit lagen sie knapp 4% unter der Vorjahresmenge, waren jedoch noch überdurchschnittlich in diesem Jahr. Grund dürfte die Verschärfung der Importrestriktionen von Kupferschrott Anfang Juli sein. Die Importe von Kupfererz und -konzentrat beliefen sich auf 1,82 Mio. Tonnen und lagen damit deutlich über Vorjahr. Die großen Mengen an Erz und Konzentrat benötigt China für seine stark ausgeweiteten Schmelzen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...