ORIGINAL RESEARCH

11:31 | 14.08.2018
KPS AG

Original-Research: KPS AG – von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu KPS AG

Unternehmen: KPS AG
ISIN: DE000A1A6V48

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 12,50 Euro
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Matthias Greiffenberger, Cosmin Filker

Margenverbesserungen im dritten Quartal – Prognose gegenwärtig sehr
konservativ – Prognosen für 2018/19 bestätigt – Kursziel: 12,50EUR –
Rating: Kaufen

Die KPS AG hat am 10.08.2018 die Zahlen des dritten Quartals 17/18
veröffentlicht und konnte deutliche Margenverbesserungen präsentieren. Der
Umsatz lag mit 41,9 Mio. EUR um 5,5% über dem Vorjahresergebnis (VJ: 37,7
Mio. EUR) und das EBIT reduzierte sich um 31,2% auf 4,6 Mio. EUR (VJ: 5,9
Mio. EUR). Damit wurde im dritten Quartal eine EBIT-Marge (eigene
Berechnung) in Höhe von 11,0% erreicht und befindet sich nach den zwei
vorangegangenen Quartalen erstmals wieder im zweistelligen Bereich.
Maßgeblich zu dem EBIT-Rückgang haben auch die PPA-Abschreibungen aus den
getätigten Akquisitionen beigetragen. Das EBITDA reduzierte sich im
Vergleich hierzu um 18,2% auf 5,7 Mio. EUR (VJ: 6,2 Mio. EUR).

Das Unternehmen bestätigte die Guidance von 160 bis 170 Mio. EUR Umsatz bei
einem EBIT von 16 bis 20 Mio. EUR. Wir bestätigen ebenfalls unsere
Prognosen und erwarten weiterhin Umsatzerlöse in Höhe von 170,00 Mio. EUR
Umsatz bei einem EBIT in Höhe von 16,26 Mio. EUR. Jedoch zeigt sich
insbesondere beim Umsatz, dass unsere aktuellen Prognosen als konservativ
anzusehen sind. Für die Prognoseerfüllung müsste im vierten Quartal ein
Umsatz in Höhe von 39,75 Mio. EUR erzielt werden, was im Quartalsvergleich
am unteren Ende liegen würde. Die EBIT-Prognose für Q4 liegt leicht über
dem Durchschnitt der drei vorherigen Quartale, jedoch sollte das EBIT vor
dem Hintergrund der anlaufenden Projekte tendenziell eher ansteigen.
Insbesondere im ersten Quartal liefen vier Großprojekte an, welche in der
Anlaufphase nur einen kleineren Umsatz- und Ergebnisbeitrag leisten. Die
Projekte gewinnen mit der Zeit an Umfang und liefern somit höhere Beiträge
ab.

Laut Management sind bereits weitere neue Projekte in Aussicht und
gegenwärtig wird mit einer Dividende auf Vorjahresniveau gerechnet (VJ:
0,35 EUR je Aktie). Aktuell sollten die Projekte an Beitragspotenzial
gewinnen und wir erwarten, dass das Unternehmen mittelfristig wieder zu den
gewohnt hohen EBIT-Margen von über 15% zurückkehrt. Auf Basis unseres
unveränderten DCF-Modells haben wir einen fairen Wert in Höhe von 12,50 EUR
ermittelt und vergeben weiterhin das Rating Kaufen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16795.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

——————-übermittelt durch die EQS Group AG.——————-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...