TOP-STORIES

16:07 | 27.05.2019
Hapag-Lloyd wieder in ruhigerem Fahrwasser

Die Aktie von Hapag-Lloyd stabilisiert sich zu Wochenbeginn weiter. Die Papiere der Großreederei legten um 1,4 Prozent auf 24,90 Euro zu, womit sich die Gewinne seit dem jüngsten Tief vom Dienstag vergangener Woche auf fast neun Prozent belaufen.

Zuvor hatte der Kurs vom Hoch Anfang April bei 30 Euro fast ein Viertel eingebüßt, belastet nicht zuletzt vom fortdauernden Handelskrieg zwischen den USA und China.

Analyst Adrian Pehl von der Commerzbank spricht von einer überdurchschnittlichen Entwicklung der Reederei “inmitten einer vom Handelskrieg gekennzeichneten Stimmung”. Nach einem starken ersten Quartal dürfte das erste Halbjahr den Boden bereiten für das Erreichen der Jahresziele. Die Unsicherheit im Markt werde das Frachtangebot drosseln, kurzfristig dürften daher keine großen Schiffsbauaufträge platziert werden. Die jüngsten Zahlen des Konkurrenten Moeller Maersk seien schwächer gewesen als die der Hamburger. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Hapag-Lloyd


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:20 Uhr | 15.10.2019
Italienische Konzerne bekräftigen ...


22:59 Uhr | 15.10.2019
United Airlines hebt Jahresziele ...


22:59 Uhr | 15.10.2019
United Airlines hebt Jahresziele ...


22:33 Uhr | 15.10.2019
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:17 Uhr | 15.10.2019
Aktien New York Schluss: Gewinne ...