DEUTSCHE AKTIEN

11:31 | 04.04.2016
Helaba – Marktkommentar Aktien: ThyssenKrupp, VW, Deutsche Bank

ThyssenKrupp
Thyssenkrupp steht offenbar vor einem Umbruch: Der indische Konzern Tata Steel will offenbar bei der europäischen Stahlsparte des deutschen Konzerns einsteigen. Die Gespräche seien “weit vorangeschritten”, zitiert die Rheinischen Post Berliner Regierungskreise. Mehrere Varianten würden diskutiert. Favorisiert werde kein klassischer Kauf, sondern ein Joint Venture mit der Option, zu einem späteren Zeitpunkt Anteile aufzustocken. “Wir kommentieren Spekulationen grundsätzlich nicht”, erklärte ein Thyssenkrupp-Sprecher auf Anfrage. (Rheinische Post)
VW
Der Druck von Verbraucherorganisationen auf Volkswagen wächst nun auch in Deutschland. Der Automobilclub ADAC sowie die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordern von dem Autohersteller, seine Kunden von jeglichen finanziellen Lasten freizustellen, die sich aus dem Abgasskandal ergeben. Der Skandal habe zu “tiefer Verunsicherung” bei den Kunden geführt, heißt es in einem Brief an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). (Handelsblatt S. 3)
Deutsche Bank
Die Entkonsolidierung der Deutschen Postbank wird für die Deutsche Bank zum Abenteuer. Dass das Institut für seine Tochter die 5,5 Milliarden Euro hereinholen wird, die es 2010 für sie ausgab, ist im Nullzinsumfeld und angesichts eines ungünstigen regulatorischen Umfelds nicht anzunehmen, heißt es. (Börsen-Zeitung S. 5)


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:45 Uhr | 05.08.2020
EANS Adhoc: Atrium European Real ...


06:35 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP: Ärzte warnen vor ...


06:30 Uhr | 05.08.2020
Deutschland: 741 neue ...


06:23 Uhr | 05.08.2020
Corona-Ausbruch in St. Wolfgang ...


06:13 Uhr | 05.08.2020
Gruner + Jahr-Gebäude geht an ...