KOLUMNEN

10:48 | 30.08.2021
Wo der Goldpreis Ende 2021 stehen könnte

Die Goldman Sachs-Experten etwa sehen einen möglichen Goldpreis von 2.000 US-Dollar je Unze Ende des Jahres

Allerdings sehen diese Experten die Notwendigkeit eines allgemeines Risikoverlustes, damit sich der Goldpreis wesentlich nach oben bewegt. Denn dann wären defensive Inflationsabsicherungen wie Gold gefragt. Ansonsten hat nur eine deutsche Bank ihre Goldpreis-Prognosen für das Jahresende nach unten revidiert. Die Experten der Commerzbank sehen für Ende 2021 einen Goldpreis von 1.900 US-Dollar je Feinunze. Dass die entscheidende Marke von 2.000 US-Dollar je Unze Gold erreicht werde, sei allerdings nur auf das Jahr 2022 verschoben. Langfristig ist man bei der Commerzbank positiv für das Edelmetall gestimmt.

Als Begründung führt die Commerzbank an, dass eine wichtige Hürde für Gold fallen werde, wenn die US-Notenbank anfängt ihre Anleihekäufe zu reduzieren. Fällt dann noch die Inflationsrate in den USA, dann könnte der Goldpreis sehr deutlich ansteigen, da dann die Befürchtungen stärkerer Zinserhöhungen abnehmen sollen. Weitere Gründe für die positive Sicht auf den zukünftigen Goldpreis werden in einer wieder stärker werdenden Investmentnachfrage gesehen. Schließlich haben Anleger seit letztem Sommer sehr viel Gold aus mit physisch hinterlegten ETFs abgezogen. Die Nachfrage nach Goldbarren und -münzen ist, auch dies ist zu berücksichtigen, laut dem World Gold Council im ersten Halbjahr 2021 in den USA und in Deutschland stark angestiegen. In Nordamerika ist dies in etwa eine Verdoppelung verglichen mit dem ersten Halbjahr 2020.

Um mit einem Hebel auf den Goldpreis zu setzen, könnte ein Investment in Goldgesellschaften wie Torq Resources oder Aguila American Gold helfen. Torq Resources, von einem besonders erfahrenen Team geleitet, hat in Chile das Margarita-Projekt (Kupfer, Gold) und das Kupferprojekt Andrea, für das eine Option auf eine Beteiligung besteht, im Portfolio. Aguila American Gold besitzt in Oregon das Wusa-Gold-Silber-Projekt. Das Unternehmen hat sich Mineralrechte an rund 70.000 Hektar in den Western Cascade Ranges gesichert.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...