EXPERTEN

12:19 | 10.10.2018
NORD/LB: IWF sieht eingetrübte Aussichten für die globale Wirtschaft

Beim IWF haben sich auch die Aussichten für die globale Wirtschaft eingetrübt: Der Fonds senkte seine Vorhersage um jeweils 0,2% auf 3,7% in diesem und im nächsten Jahr. Der Welthandel werde in diesem Jahr mit 4,2% um 0,6% und im nächsten mit 4% um 0,5% weniger stark ansteigen als bisher erwartet. Die größte Belastung seien die Handelskonflikte. Auch der Brexit könnte belasten. Sollten die Briten die EU ohne Freihandelsabkommen verlassen, könnte dies für hiesige Firmen Zölle von mehr als 3 Mrd. EUR jährlich bedeuten.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

19:55 Uhr | 17.10.2018
ROUNDUP 3: EU und Großbritannien ...


19:33 Uhr | 17.10.2018
Aktien Osteuropa Schluss: Etwas ...


18:56 Uhr | 17.10.2018
Merkel zurückhaltend zu Chancen ...


18:50 Uhr | 17.10.2018
ROUNDUP/Handelsstreit: Trump will ...


18:36 Uhr | 17.10.2018
KORREKTUR/Oettinger: EU-Kommission ...