EXPERTEN

13:03 | 01.04.2020
NORD/LB: Arbeitsmarkt in Deutschland

Der deutsche Arbeitsmarkt scheint auf den ersten Blick im März noch recht stabil geblieben zu sein. Die Zahl der Arbeitslosen nahm saisonbereinigt nur um 1.000 zu, die entsprechende Quote blieb bei 5,0%. Allerdings beziehen sich diese Daten auf die Zeit bis zum 13. März. Die nachfolgende Krisenverschärfung wird sich somit erst in den Aprilzahlen niederschlagen. Der dramatische Anstieg der Zahl von Anzeigen auf Kurzarbeit und die zuletzt veröffentlichten Frühindikatoren sprechen eine eindeutige Sprache. Geld- und Fiskalpolitik müssen alles tun, um dauerhafte Folgen der größten Krise in Friedenszeiten so weit wie möglich zu vermeiden. Hier wird man dem Verlauf der Pandemie entsprechend sicher in den kommenden Wochen immer wieder auch nachjustieren müssen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

05:35 Uhr | 06.06.2020
Pressestimme: 'Ludwigsburger ...


05:35 Uhr | 06.06.2020
Pressestimme: ...


05:35 Uhr | 06.06.2020
Pressestimme: 'Märkische ...


05:35 Uhr | 06.06.2020
Pressestimme: 'Badische Zeitung' ...


05:35 Uhr | 06.06.2020
Pressestimme: 'Mittelbayerische ...