ENERGIE

10:25 | 09.07.2019
Bifacialer Solarzaun hält Einzug in Österreich

Berlin (iwr-pressedienst) – Im Salzburger Saalachtal (Hochmoos) erregt aktuell ein innovatives Zaunsystem Aufmerksamkeit. Der bifaciale Solarzaun wird von der österreichischen Firma Elektrotechnik Leitinger Photovoltaik GmbH errichtet und vertrieben. Das Gestellsystem kommt von der Fa. Next2Sun GmbH, die bereits mit der Inbetriebnahme eines 2 Megawatt peak Agri-Photovoltaikparks (APV) im Jahr 2018 erste Erfolge erzielen konnte.

Daten und Fakten zum Solarzaun

Die Länge des Zauns, der bei einem Bio-Hühnerbetrieb errichtet wurde, beträgt 360 m. Die Anlagenleistung liegt bei 52,55 kWp und der prognostizierte Jahresenergieertrag bei 50.000 kWh.

Vorteile des bifacialen Zaunsystems

Das Zaunsystem besteht aus einem nahezu verschattungsfrei montierten, bifacialen Solarmodul sowie einem Stabgitterelement. Die Anbringung des Solarmoduls in 40 cm über Geländeoberkante ist an die regionalen Schneebedingungen perfekt angepasst. In Kombination mit der senkrechten Montage können so auch im Winter Erträge erzielt werden. Ansonsten passt sich das System dank des Doppelnutzens perfekt in den landwirtschaftlichen Betrieb ein.

Bifaciale Module als Zaun und auf der Freifläche

Die Elektrotechnik Leitinger Photovoltaik GmbH beabsichtigt die optimalen Marktbedingungen für den bifacialen Solarzaun in Österreich verstärkt auszunutzen.

Die mit der Next2Sun GmbH geschlossen Kooperation sichert dabei die Verfügbarkeit des innovativen Zaungestells. Zur Bündelung der Kompetenzen im Bereich Gestellvertrieb befindet sich die Next2Sun Mounting Systems GmbH in Gründung. Diese wird den internationalen Vertrieb des Freiland- und Zaunsystems künftig vorantreiben.

Hintergrund: Was sind bifaciale Solarmodule?

Bifaciale Solarzellen haben die Besonderheit, dass Vorder- und Rückseite optisch aktiv sind. Durch das Einlegen der Solarzellen zwischen zwei etwa 2,5 mm starke Glasplatten entsteht ein stabiles Modul im Sandwich-Design, welches Standardmodulen, mit nur einer aktiven Oberfläche ertragsmäßig überlegen ist.

Download Pressefoto:

https://www.iwrpressedienst.de/bild/next2sun/e819d_PR-SolarzaunLeitinger.jpg

BU: PR Solarzaun 1: Der bifacialen Solarzaun bietet den Tieren Schutz vor Greifvögeln. Im Schatten der Module sind bspw. Hühner nur schwer aus der Luft zu erkennen.

© Next2Sun GmbH

Berlin, den 09. Juli 2019

Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Next2Sun GmbH wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen – Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Markus Probst

Tel: 0176 –; 63648045

E-Mail: markus.probst@next2sun.de

Next2Sun GmbH

Büro Merzig

Trierer Str. 22

66663 Merzig

Next2Sun GmbH

Burgsdorfstraße 8

13353 Berlin

Internet: https://next2sun.de

Nachrichten aus der regenerativen Energiewirtschaft übermittelt durch den IWR-Pressedienst

—————————————————————————

Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung Next2Sun GmbH verantwortlich.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

07:06 Uhr | 12.12.2019
Acht Tote bei Brand in einer ...


06:35 Uhr | 12.12.2019
GB-WAHL/ROUNDUP/Spannend wie ein ...


06:35 Uhr | 12.12.2019
ROUNDUP: EU-Gipfel berät neue ...


06:35 Uhr | 12.12.2019
ROUNDUP/Blauer Helm, roter Helm: ...


06:35 Uhr | 12.12.2019
ROUNDUP: Streiks in Frankreich ...